Lehrveranstaltungen

1. Vorlesungsverzeichnis

Das aktuelle Vorlesungsverzeichnis finden Sie online unter JOGU-StINe (alle Vorlesungsverzeichnisse ab Sommersemester 2009). Die Lehrveranstaltungen der vorhergehenden Semester finden Sie hier.

2. An- und Abmeldung zu den Lehrveranstaltungen

Es müssen bestimmte Phasen und Fristen eingehalten werden, um sich über JOGU-StINe für Lehrveranstaltungen am Institut für Politikwissenschaft an- bzw. abzumelden:

Die Phasen und Fristen für das jeweilige kommende Semester finden Sie unter “Termine und Fristen“

Bitte beachten Sie folgende Hinweise zum Anmeldeverfahren für die Lehrveranstaltungen des Instituts für Politikwissenschaft:

Anmeldung für die Seminare in den Basismodulen (B. A. / B. Ed.) bzw. für Grundseminare (auslaufende Studiengänge Magister und Staatsexamen):
Die Anmeldung erfolgt über ihren Web-Zugang JOGU-StINe. Wählen Sie dazu bitte das Basismodul (B. A. / B. Ed.) bzw. den Bereich (auslaufende Studiengänge) aus, für den Sie sich anmelden möchten. Dann geben Sie bitte möglichst viele, mindestens aber drei Präferenzen an. Je mehr Präferenzen Sie angeben, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie auch wirklich einen Seminarplatz bekommen.

Bitte beachten: Wenn Sie bei einem Seminar „keine Präferenz“ angeben, bedeutet dies, dass Sie sich für das Seminar anmelden, ohne eine Präferenz für diesen Termin zu haben. Wenn für Sie ein Termin definitiv nicht in Frage kommt, müssen Sie „ausschließen“ angeben.

Nachrangig werden Studierende zugelassen, die bereits zu einem früheren Zeitpunkt zu der Lehrveranstaltung zugelassen waren, diese jedoch nicht erfolgreich abgeschlossen haben. Ein Seminar gilt dann als nicht erfolgreich abgeschlossen, wenn es ohne hinreichende Entschuldigung nicht oder nicht vollständig besucht wurde oder die von den Dozenten geforderten Leistungsüberprüfungen nicht bzw. nicht vollständig erbracht wurden.

Anmeldung für die Seminare in den Aufbaumodulen II und III (“Politikwissenschaftliche Vertiefung 1″ und “Politikwissenschaftliche Vertiefung 2″) im B. A. Politikwissenschaft:
Damit alle Studierenden die Möglichkeit haben, einen Seminarplatz zu bekommen, dürfen Sie sich in der ersten Anmeldephase nur für maximal ein Seminar pro gewähltem Aufbaumodul anmelden. Wer gegen diese Vorgabe verstößt, wird bei der Platzvergabe in diesem und im nächsten Semester nachrangig behandelt.
Sollten Sie mehr Seminare belegen wollen, besteht für Sie in der zweiten Anmeldephase und im Rahmen der Restplatzvergabe die Möglichkeit, sich in den beiden von Ihnen gewählten Aufbaumodulen für zusätzlich jeweils ein Seminar anzumelden, in dem noch Plätze frei sind.

Anmeldung für Hauptseminare (auslaufende Studiengänge Magister und Staatsexamen):

Damit alle Studierenden die Möglichkeit haben, einen Seminarplatz zu bekommen, dürfen Sie sich in der ersten Anmeldephase für maximal zwei Hauptseminare anmelden. Wer gegen diese Vorgabe verstößt und sich für mehr als zwei Hauptseminare anmeldet, wird bei der Platzvergabe in diesem und im nächsten Semester nachrangig behandelt.

In der zweiten Anmeldephase und im Rahmen der Restplatzvergabe besteht dann für Sie die Möglichkeit, sich für zusätzliche Hauptseminare anzumelden, in denen noch Plätze frei sind.

Wichtige allgemeine Hinweise zur Anmeldung für alle Seminare:
Wenn nach Ihrer Anmeldung der Hinweis “Anmeldung erfolgreich” erscheint, bedeutet dies, dass die Anmeldung für das Seminar eingegangen ist. Sie haben damit allerdings noch keine Platzzusage. Rechtzeitig vor Beginn der Abmeldephase und der “Zweiten Anmeldephase” informiert Sie eine automatische Systemnachricht über den Erhalt bzw. Nichterhalt des beantragten Platzes. Sie finden diese dann auf Ihrer Startseite in JOGU-StINe unter “Eingegangene Nachrichten”.

Abmeldung von Seminaren:
Wer einen zugesagten Seminarplatz nicht wahrnehmen kann oder will, muss sich unbedingt über JOGU-StINe wieder von der Lehrveranstaltung abmelden. Eine Abmeldung ist auch noch in der “Zweiten Anmeldephase” möglich. Wer zu Semesterbeginn in der ersten Sitzung unentschuldigt fehlt, verliert seinen Seminarplatz und wird bei dem nächsten Anmeldeverfahren nachrangig behandelt.

Restplatzvergabe:
Sollten nach der “Zweiten Anmeldephase” in Seminaren noch Plätze frei sein, können Sie sich dafür auch noch im Rahmen der “Dritten Anmeldephase” (Restplatzvergabe) über JOGU-StINe direkt anmelden. Bei der Restplatzvergabe gilt im Unterschied zu den beiden vorhergehenden Anmeldephasen, dass freie Plätze an diejenigen vergeben werden, die sich zuerst anmelden.
Weitere Erläuterungen zum Anmeldeverfahren finden Sie hier.

 

Bei Fragen und Problemen:

Für allgemeine studiumsbezogene und JOGU-StINe-spezifische Angelegenheiten steht den Studierenden der Universität Mainz der telefonische Support zur Verfügung (Montag bis Donnerstag jeweils von 9-16 Uhr und am Freitag von 9-13 Uhr). Sie erreichen die Hotline unter der Telefonnummer 06131 / 39-29999.

Für fachspezifische und speziell die An- und Abmeldung zu den politikwissenschaftlichen Lehrveranstaltungen betreffenden Fragen steht Ihnen das Studienbüro Politikwissenschaft, Raum 04-429, Tel. 06131 / 39-22150, zur Verfügung (Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag jeweils von 10-12).

Wenn Ihr Uni-Account nicht funktionsfähig ist, kontaktieren Sie bitte die Beratungsstelle/Hotline des Zentrums für Datenverarbeitung. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie einen funktionierenden Account haben, so können Sie dies am einfachsten auf der Webseite ausprobieren. Wenn Sie sich dort erfolgreich anmelden können und Ihre Mailbox sehen, so ist Ihr Account funktionsfähig. Etwaige Anmeldeprobleme werden in diesem Fall vom JOGU-StINe Support (s. o.) untersucht.

Bei fehlenden Zugangsdaten oder bei der Sperrung Ihres Accounts wenden Sie sich bitte an die Beratungsstelle / Helpdesk des ZDV. Sie erreichen diese per E-Mail, per Telefon unter 06131 / 39-26316 bzw. -26666 (Anrufbeantworter) oder vor Ort im Raum 47 im Erdgeschoss der Naturwissenschaftlichen Fakultät. Weitere Informationen finden Sie auf den Webseiten des ZDV.

3. Zugang zu teilnahmebeschränkten Lehrveranstaltungen

Sofern durch Parallelveranstaltungen kein ausreichendes Lehrangebot bereitgestellt werden kann, erfolgt der Zugang zu den teilnahmebeschränkten Lehrveranstaltungen gemäß der vom Senat der Johannes Gutenberg-Universität beschlossenen Richtlinie vom 7.3.2007 in der folgenden Reihenfolge:
  1. Studierende, die unverschuldet mit ihrem Studium in Verzug geraten sind (z. B. wegen Nichtzulassung im vorangegangenen Semester, Krankheit, Schwangerschaft), sind vorrangig bei der Zulassung zu der teilnahmebeschränkten Lehrveranstaltung zu berücksichtigen.
  2. Nach Berücksichtigung der Studierenden gemäß Nr. 1 sind Studierende zuzulassen, die bis zu zweimal an der Lehrveranstaltung und an den erforderlichen Leistungsüberprüfungen regelmäßig, aber ohne Erfolg teilgenommen haben, sofern die nochmalige Teilnahme an der Lehrveranstaltung für die Wiederholungsprüfung zwingend notwendig ist. Dabei sind an diese Gruppe nicht mehr als 40 % der vorhandenen Plätze zu vergeben.
  3. Die weitere Auswahl erfolgt nach der Notwendigkeit des Besuchs der Lehrveranstaltung für den Studienfortschritt der Studierenden.
  4. Nachrangig sind Studierende zuzulassen, die bereits zu einem früheren Zeitpunkt zu der Lehrveranstaltung zugelassen waren, jedoch ohne hinreichende Entschuldigung nicht oder nicht vollständig an der Lehrveranstaltung, einschließlich aller Leitungsüberprüfungen, teilgenommen haben.

 

Bei gleichrangigen Bewerberinnen und Bewerbern entscheidet das Los.

 

 Zum Seitenanfang

4. Anwesenheit in Lehrveranstaltungen

Laut Studien- bzw. Prüfungsordnung dürfen Studierende in Lehrveranstaltungen max. zwei Sitzungen im Semester versäumen. Außerdem muss für jede versäumte Sitzung eine Entschuldigung erfolgen. Bei darüber hinausgehenden Fehlzeiten kann eine regelmäßige Teilnahme in Seminaren und Übungen nicht mehr attestiert werden. Die Veranstaltung muss dann wiederholt werden.

5. Internetplattform ReaderPlus

Die Internetplattform ReaderPlus verbindet Funktionen zur Zusammenarbeit in Lehrveranstaltungen mit einem Literaturservice (“elektronischer Semesterapparat” oder “UB-Reader”) der Universitätsbibliothek.