EUSA vergibt Ernst Haas Fellowship an Julian Bergmann

Julian Bergmann, Doktorand und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Arbeitsbereich Internationale Politik, wird mit dem Ernst Haas Fellowship 2016 der European Union Studies Association (EUSA) ausgezeichnet. Die EUSA, einer der wichtigsten Fachverbände im Bereich der Studien zur Europäischen Union, fördert mit diesem Preis herausragende Doktoranden, deren Promotionsvorhaben einen wichtigen Beitrag zur EU-Forschung leisten. Der Preis erinnert an das Werk des US-amerikanischen Wissenschaftlers Ernst B. Haas, der insbesondere mit seinen Arbeiten zum Neofunktionalismus die Forschung zur europäischen Integration entscheidend prägte.

In seinem Promotionsvorhaben, das von Prof. Dr. Arne Niemann betreut wird, untersucht Julian Bergmann die Effektivität der EU als Vermittlerin in Friedensverhandlungen. Das Ernst Haas Fellowship ermöglicht es ihm, im Rahmen einer Fallstudie zu den Genfer Gesprächen über Georgiens territoriale Konflikte Feldforschungsreisen nach Tiflis, Wien und Genf durchzuführen.

Wir gratulieren herzlich zu dieser Auszeichnung!

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Aktuelles