Aktuelles

Wichtige Informationen für Erstsemester!

Liebe Erstsemester,

herzlich Willkommen am Institut für Politikwissenschaft. Auf dieser Seite finden Sie, wie bereits angekündigt, die nötigen Informationen zum Wintersemester 20/21. Wir wünschen Ihnen einen guten Start in Ihr erstes Semester!

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Aktuelles

Herzlich Willkommen am Institut für Politikwissenschaft! Informationen zum digitalen Studienstart für Erstsemester im Wintersemester 2020/21

Wir richten derzeit ein digitales „Willkommen“ auf der Informations- und Kommunikationsplattform der JGU (lms.uni-mainz.de) für alle Erstsemester am Institut ein, auf das Sie ab dem Beginn der Einführungswoche (26.10.2020) Zugriff haben werden. Dort werden Sie ausführliche Informationen und Materialien, die Ihnen den Studienstart erleichtern sollen, finden, egal ob Sie Ihr Studium im B.A. Politikwissenschaft als Kernfach oder Beifach aufnehmen oder ob Sie im Rahmen des Lehramtsstudiengangs B.Ed. ein Studium der Sozialkunde bei uns beginnen. Sie finden dort unter anderem ausführliche Materialien zum Studienverlauf in diesen drei Studiengängen sowie Hilfestellungen und Empfehlungen, wie Sie ihren Stundenplan zusammenstellen können, d.h. welche Lehrveranstaltungen Sie sinnvollerweise im ersten Semester belegen sollten. Außerdem erhalten Sie Informationen zu den Beratungsangeboten in der Einführungswoche, falls trotz dieser Materialien und Informationen bei Ihnen Fragen zur Studienorganisation im ersten Semester offenbleiben.

Für weitere Informationen rufen Sie bitte regelmäßig Ihre Emails in Ihrem Uni-account ab (mail.uni-mainz.de).

Wir möchten Ihnen mit diesem Angebot ermöglichen, das Institut und wichtige Ansprechpersonen trotz der Corona-bedingten räumlichen Distanz kennenzulernen. Wichtig ist es uns aber vor allem, Sie beim Studienstart in diesen „besonderen“ Zeiten umfassend zu begleiten. Wir freuen uns auf Sie!

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Aktuelles

Neubesetzung Sekretariat AVPS und Fachdidaktik

Seit dem 15.8.2020 ist Frau Simone Schaller als neue
Verwaltungsmitarbeiterin am Institut für Politikwissenschaft tätig. Sie
leitet die Sekretariate der Arbeitsbereiche AVPS und Fachdidaktik. Wir
begrüßen Frau Schaller ganz herzlich am Institut!

 

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Aktuelles

Ausgezeichnet: Die besten Abschlussarbeiten und der beste Abschluss 2019/2020

Wegen der Corona-Pandemie musste die Akademische Feier zum Abschluss des Studienjahres 2019/20 leider ausfallen. Trotzdem freuen wir uns, auch in diesem Jahr einige Studierende für ganz besondere Leistungen auszeichnen zu können.

  1. Den Preis für den besten Gesamtabschluss (1.0!) erhält Frau Isabelle Rohr.
  2.  Der Preis für die beste Bachelor-Arbeit geht an Herrn Wartan Hofsepjan für seine Arbeit zum Thema "Globale Gerechtigkeit und partikulare Normen". Herr Hofsepjan untersucht unter anderem, unter welchen Bedingungen Eingriffe externer Akteure bei Normverletzungen zu rechtfertigen sind. Die Gutachterin lobt ausdrücklich "die sehr eigenständige kritische Reflektionsleistung, die analytische Vorgehensweise und und die scharfsinnigen Argumentationsansätze".
  3. Mit dem Preis für die beste MEd-Arbeit wird Frau Charlotte Pianowski ausgezeichnet. Sie hat eine politik-didaktische Analyse zum Thema "Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in der politischen Bildung" vorgelegt. In der Arbeit fragt sie danach, wie sich wertgebundene Erziehung zur Nachhaltigkeit mit den Grundprinzipien politischer Bildung - Überwältigungsverbot und Kontroversitätsgebot - in Einklang bringen lassen. Die Gutachten bestätigen, dass ihr diese "Gratwanderung" in ausgezeichneter Weise gelungen ist.
  4. Den Preis für die beste Master-Arbeit erhält Herr Maximilian Andorff-Woller. Seine Arbeit fragt nach dem "Einfluss atypischer Beschäftigung auf wohlfahrtsstaatliche Präferenzen und Parteiwahl bei der Bundestagswahl 2017". Im Gutachten wird besonders hervorgehoben, dass Herr Andorff-Woller "eine überzeugende und bis dahin fehlende theoretische Erklärung des Zusammenwirkens von wohlfahrtsstaatlichen Präferenzen und Parteiwahl liefert", auf der seine in jeder Hinsicht vorbildliche Arbeit aufbaut.

 

Wir gratulieren allen Preisträgerinnen und Preisträgern!

 

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Aktuelles

Vorabinformationen zur Lehre am Institut für Politikwissenschaft im Wintersemester 2020/21

Um vor allem unseren Studierenden Planungssicherheit für das kommende Wintersemester zu geben, hat das Institut folgende Rahmenbedingungen für unsere Lehre beschlossen:

Unsere Lehre wird grundsätzlich und vollständig digital angeboten.
Wir tragen damit der Tatsache Rechnung, dass es Studierende gibt, die Hochrisikogruppen angehören oder mit hochgefährdeten Personen zusammenleben und deswegen an Präsenzveranstaltungen derzeit nicht teilnehmen können. Wir berücksichtigen so auch, dass manche Studierenden aufgrund der aktuellen Umstände ihre Unterkunft in Mainz aufgeben mussten und dass einige Stunden Präsenzlehre den finanziellen Aufwand einer Wohnung am Studienort nicht rechtfertigen können.
Präsenzveranstaltungen in kleinen Gruppen werden voraussichtlich möglich sein. Die Teilnahme daran wird jedoch ausschließlich freiwillig sein.
Studierende und Lehrende haben im vergangenen Semester darunter gelitten, dass gar keine Präsenzlehre möglich war. Die Lehrenden des Instituts werden sich deswegen bemühen, Präsenzveranstaltungen für den direkten, persönlichen Austausch zusätzlich zum digitalen Lehrangebot zu organisieren, sofern die Räumlichkeiten der Universität für Studierende wieder geöffnet werden. Dies wird aber auch im besten Fall wegen unserer begrenzten räumlichen und Arbeitskapazitäten nur in geringem Umfang möglich sein.
Präsenz- wie auch digitale Synchronveranstaltungen werden nur zu den vorgesehenen Lehrveranstaltungszeiten angesetzt.
Sie können sich in Ihrer Planung darauf verlassen, dass Sie von uns nicht zu anderen als den im Lehrveranstaltungsplan vorgegebenen Zeiten für die jeweilige Lehrveranstaltung zur Teilnahme an tatsächlichen oder virtuellen „Treffen“ aufgefordert werden. Wir halten uns an die vorgegebenen Zeiten; und Sie sollten zu diesen Zeiten gegebenenfalls verfügbar sein.
 Die Lehrenden des Instituts für Politikwissenschaft sind motiviert, die immer besser und umfassender werdenden technischen Möglichkeiten für synchrone oder asynchrone Video- und Audio-Inputs sowie für Konferenzschaltungen optimal zu nutzen.
Wir orientieren uns bei der Ausgestaltung dieser Angebote an zwei Grundprinzipien:
1) Auch Studierende mit relativ geringen technischen Möglichkeiten müssen partizipieren können (Internetzugang wird vorausgesetzt; Audiofähigkeit sollte gegeben sein).
2) Um die Menge der verwendeten Tools und Plattformen überschaubar zu halten, verwenden wir die an der JGU zentral vorgehaltenen Mittel, darunter v. a.: Moodle als Lehrveranstaltungsplattform, BBB (Big Blue Button) als in Moodle integriertes „app-freies“ Konferenztool sowie auch MS Teams als gut bewährtes alternatives Konferenzprogramm.
Studierende, die neu an der JGU sind, sollten sich mit den ausführlichen Informationen zu diesen Programmen auf den Webseiten der zentralen Datenverarbeitung (zdv.uni-mainz.de) und der Taskforce Digitale Lehre (lehre.uni-mainz.de/digital) rechtzeitig vertraut machen.
Für Erstsemester wird es spätestens in der Einführungswoche (letzte Oktoberwoche) umfassendes digitales Einführungsmaterial und direkte Kontaktmöglichkeiten geben.

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Aktuelles

Information zum Lehrangebot im Bereich AVPS im Wintersemester 2020/21

Ein vollständiges Lehrangebot im Bereich AVPS im WS 2020/21 wird gewährleistet. Insbes. wird selbstverständlich die thematische Vorlesung angeboten werden. Wir bitten aber um Verständnis dafür, dass wir wegen der kurzfristig leider nötig gewordenen Umplanungen dieses Angebot erst zur 2. Anmeldephase in JoguStine bereitstellen können.

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Aktuelles

Einige wichtige Informationen zu den anstehenden Prüfungen und zum Wintersemester 2020/21

 Die Termine, Räume und Zeitfenster für alle Klausuren am Institut stehen inzwischen fest. Sie sind unter „Studium – Termine“ einsehbar. Wo längere Zeitfenster angegeben sind, werden Sie von Ihren Prüfungsverantwortlichen rechtzeitig die genauen Zeiten erfahren. Zu einer Klausur Angemeldete werden rechtzeitig ein Informationsblatt zu den wegen der geltenden Hygienevorschriften besonderen Bedingungen erhalten. Wir bitten Sie um sorgfältige Beachtung der Auflagen und Verfahrensbesonderheiten!
 Die Abgabetermine für Hausarbeiten bleiben, wie bisher schon mitgeteilt (17. August für Europa-Master, 21. Sept. für alle anderen Studiengänge). Die Hausarbeiten können wie schon im vergangenen Semester per Post oder elektronisch – adressiert ausschließlich an das Studienbüro des Instituts für Politikwissenschaft – "abgegeben" werden.
 Die vom Senat der JGU speziell für die besonderen Umstände der aktuellen Situation erlassene globale Prüfungsordnung (informell: „Corona-Ordnung“) sieht u. a. vor, dass Studierende von Prüfungen, zu denen sie sich angemeldet haben, bis spätestens 48 Stunden vorher ohne Angabe von Gründen zurücktreten können. Sie sieht ebenfalls vor, dass die Wiederholungsfrist ausgesetzt ist, d. h. dass Studierende, die eine Prüfung wiederholen müssen, dies nicht unbedingt unmittelbar bei der nächsten angebotenen Prüfungsmöglichkeit tun müssen.
 Der Beginn der Vorlesungszeit im WS 2020/21 ist inzwischen definitiv auf den 2. November verschoben worden; die Vorlesungszeit endet, wie ursprünglich vorgesehen, am 13. Feb., so dass die Vorlesungszeit um zwei Wochen verkürzt ist. Wir müssen davon ausgehen, dass auch im Wintersemester keine reguläre Präsenzlehre wird stattfinden können.
 Wir wünschen Ihnen eine erfolgreiche Prüfungsphase und einen guten Abschluss dieses ungewöhnlichen Sommersemesters!

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Aktuelles