Das Institut für Politikwissenschaft trauert
um Univ.-Prof. Dr. Manfred Mols

 der am 03. Mai 2016 im Alter von 81 Jahren verstorben ist.

 Univ.-Prof. Dr. Manfred Mols lehrte von 1973 bis zu seiner Emeritierung 2001 an der Johannes
Gutenberg-  Universität Mainz, leitete in dieser Zeit den Bereich „Politische Auslandsstudien und Entwicklungspolitik“ am  Institut für Politikwissenschaft und war einige Jahre auch
Geschäftsführender Leiter des Instituts. Er war u. a. Gastprofessor an der
Hebrew University in Jerusalem und an der Australian National University in Canberra,
Gründungsmitglied von IRELA (Instituto de Relaciones Europeo-Latinoamericanas) in Madrid,
über 20 Jahre lang Vorstandsmitglied der ADLAF (Arbeitsgemeinschaft Deutsche
Lateinamerikaforschung) sowie Träger des Orden Mexicana del Águila Azteca
und des Bundesverdienstkreuzes.

Seine Forschungsschwerpunkte lagen in den Bereichen Regionalismus, Kooperation und Integration
in Lateinamerika und Südostasien. Er publizierte außerdem zu Konzepten von Staat und Gesellschaft
in vergleichender Perspektive, den Beziehungen zwischen Lateinamerika und Deutschland sowie
zwischen  Lateinamerika und Asien.

Wir werden ihm ein ehrendes Angedenken bewahren.

Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Aktuelles